Menu

user_mobilelogo

Der Waldpflegeverein steht den Waldbesitzern in der Förderabwicklung zur Seite. Der Aufwand für die Förderabwicklung wird durch den Verein sowohl auf Seiten der Waldeigentümer als auch auf Seiten der Förderstelle deutlich verringert. Der Ausschuss des Waldpflegevereins besteht aus Waldeigentümern und Waldeigentümervertretern aller Bezirke Nordtirols.

 

Der Waldpflegeverein Tirol (WPV) steht den Waldbesitzern in der Förderabwicklung zur Seite.

Der gemeinnützige Verein  hat sich zum Ziel gesetzt die Waldbewirtschaftung in jenen Wäldern zu unterstützen, die eine besondere Bedeutung für die Bevölkerung Tirols und seine Gäste sowie die Infrastruktur haben. Dazu fördert der WPV die Pflege und Erhaltung von Wäldern mit Schutz-, Wohlfahrts- und Erholungsfunktion sowie Maßnahmen , die der Vorbeugung und dem Schutz vor Elementarereignissen dienen.
 

Die Mitglieder des WPV sind sowohl Privatwaldeigentümer, als auch Agrargemeinschaften und Gemeinden. Sie alle setzen Maßnahmen zur Verbesserung der Schutz-, Wohlfahrts- und Erholungsfunktion in ihrem Wald.

Der Verein wurde im Jahr 1991 gegründet und besteht derzeit aus über 1000 Mitgliedern.

Der WPV-Tirol bezahlt Rechnungen, holt die gemäß Förderrichtlinie zustehenden Förderungen der EU, des Bundes und des Landes für die Mitglieder ein und schreibt den Mitgliedern ihren verbleibenden Eigenleistungsanteil vor.
 

Der Aufwand für die Förderabwicklung wird so mit Hilfe des Waldpflegevereins sowohl auf Seiten der Waldeigentümer als auch auf Seiten der Förderstelle deutlich verringert.
 

Zusätzlich werden laufend auch Eigenleistungsanteile für die Mitglieder getragen, so zB.  für Dickungspflege sowie für die Überwachung des Borkenkäferfluges.

Die Statuten in der neuesten Fassung können Sie hier herunterladen.