Menu

user_mobilelogo

Im Rahmen des Projekts „Zukunftsfitte Landschaftselemente – Vielfalt fördern II „ werden in den Jahren  2019 bis 2021 in ausgewählten Gemeinden des Bezirkes Imst Maßnahmen zur Verbesserung der Widerstandskraft von Waldbeständen gegen klimawandel-bedingte Änderungen umgesetzt. Dazu werden ausgesuchte Laubbaumarten und Nadelholzbaumarten aufgeforstet und Jungbestände gepflegt, damit die betroffenen Wälder den  geänderten Anforderungen in der Zukunft besser gerecht werden. Begleitende Maßnahmen sind Bodenverwundung, Bodenvorbereitung, Einzelschutz, Verjüngungsvorbereitung. Wildschutzmaßnahmen werden zwar nicht gefördert, sind aber Bestandteil des Gesamtprojekts.

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at 

Im Jahr 2018 werden in Summe rund 70 Projekte über den Waldpflegeverein Tirol abgewickelt. Die Verjüngung der Schutzwälder, deren Durchforstung und Wegbauprojekte werden schwerpunktmäßig im Förderregime der Verordnung ländliche Entwicklung 2014- 2020 gefördert. Viele Pflege- und Forstschutzmaßnahmen, sowie die Aufforstung und zugehörige Schutzmaßnahmen werden im Rahmen sogenannter Flächenwirtschaftlicher Projekte zum Schutz vor Naturgefahren umgesetzt...